Glossar

ABCDGIKLMOPRSTUWZ

A

AIDA Modell

Der Name ist ein Akronym, welches sich aus den Anfangsbuchstaben der einzelnen Phasen zusammensetzt:
Attention (Aufmerksamkeit): Der Kunde wird auf das Produkt aufmerksam.
Interest (Interesse): Der Kunde bekundet sein Interesse am Produkt.
Desire (Verlangen): Der Kunde will das Produkt besitzen.
Action (Handeln): Der Kunde erwirbt das Produkt.

Auflage

Bezeichnung für die Zahl der auf einmal – in einem Druckvorgang – produzierten Exemplare einer Publikation im Verlagswesen (Zeitung, Bücher, etc.).

 

B

B-to-B oder B2B

Business to Business. Handels- und Kommunikationsbeziehungen zwischen mindestens zwei Unternehmen oder Behörden.

B-to-C oder B2C

Business to Consumer. Handels- und Kommunikationsbeziehungen zwischen Unternehmen und Privatpersonen / Konsumenten.

Banderole

Plastik- oder Papierband, das ein Produkt umschließt.

Brand Awareness

Engl. für „Markenbekanntheit“. Die Markenbekanntheit bezeichnet einen durch die Befragung von Zielgruppen ermittelten Wert, der angibt, wie viel Prozent der Befragten sich an eine bestimmte Marke erinnern konnten und unter welchen Bedingungen sie sich erinnern. Unter anderem wird dabei untersucht, ob die Befragten die Marke der richtigen Produktkategorie zuordnen können, dieser Marke vertrauen und sie mit positiven bzw. negativen Eigenschaften verknüpfen.

Briefing

Informationsgrundlage für die Werbeagentur, um eine Werbestrategie oder -kampagne zu entwickeln. Ein Briefing wird entweder vom Kunden gestellt oder sinnvollerweise mit der Werbeagentur erarbeitet.

Budget / Etat

Er bezeichnet die finanziellen Mittel, die in einem bestimmten Zeitraum für eine Werbekampagne zur Verfügung stehen. In der Regel entfällt der weitaus größte Teil des gesamten Werbeetats auf den Medieneinsatz. Er bildet die Basis für eine optimale Umsetzung der Aufgabenstellung und für einen erfolgreichen Mediaplan.

C

CMYK

Setzt sich aus vier Werten zusammen und steht für Cyan (C), Magenta (M), Yellow (Y/Gelb) und Key (K/Schwarz). Der CMYK-Farbraum ist das Standardfarbmodell in der Drucktechnik für den Vierfarbdruck. Bilder, die gedruckt werden sollen müssen in CMYK angelegt sein

Crossmedia

Die Kommunikation über mehrere inhaltlich, gestalterisch und redaktionell verknüpfte Kanäle, die den Nutzer zielgerichtet über die verschiedenen Medien führt und auf einen Rückkanal verweist.

D

Demographische Merkmale

Sie beschreiben wirtschaftliche und – eingeschränkt – soziale Eigenschaften von Personen oder auch Ländern, Gemeinden, Gesellschaften. Zu den typischen und häufig benutzten demographischen Merkmalen gehören Alter, Geschlecht, Familienstand, Schulbildung, Berufstätigkeit, Art der Berufstätigkeit und die Wohnortgröße. Sie sind die Unterscheidungsmerkmale in der Planung und Forschung.

Digitaldruck

Innovatives Druckverfahren, welches sich für die kostengünstige Herstellung von Kleinstauflagen bis ca. 200 Stück eignet.

Direkt-Mailing

Oberbegriff für jede Direkt-Werbesendung, die den Empfänger per Post erreicht.

DPI

Dots per Inch ist eine Maßeinheit für die Auflösung beim Druck.

Druckauflage

Die Druckauflage umfasst die Anzahl der gedruckten Exemplare eines Printmediums.

G

Give-Away

Ein mit Werbeaufdruck versehenes Präsent, welches bei Aktionen zur Verkaufsförderung oder Messen an potentielle Kunden verteilt wird (z.B.: Kugelschreiber, Schlüsselanhänger, Feuerzeuge).

I

Image

Sie bezeichnet die Gesamtheit aller Vorstellungen und Einstellungen zu einem Produkt, einer Marke, einem Medium usw.

K

Kampagne

Eine Kampagne umfasst alle für ein Produkt in einem bestimmten Zeitraum getroffenen Werbemaßnahmen.

Klassische Medien

Zu den klassischen Medien werden TV, Kino, Print, Radio und Plakat gezählt.

L

Launch

Amerikanische Bezeichnung für die Einführung einer neuen Marke oder eines neuen Produkts, aber auch einer neuen Werbekampagne oder eines Internetauftritts.

M

Marketingstrategie

Die Marketingstrategie ist der langfristige Plan für die Entwicklung eines Marketing-Mix, der es dem Unternehmen erlaubt, seine Ziele durch Befriedigung der Bedürfnisse des Zielmarktes zu erreichen.

Marketingziele

Definierte Ziele, die dem Unternehmensbereich Marketing gesetzten und durch Marketingmaßnahmen beeinflussbaren Vorgaben (Sollzustände). Diese Marketingmaßnahmen beziehen sich auf Gewinn, Marktanteile, Verkaufsvolumen, Marktentwicklung und Durchdringung. Sie müssen einen Anreiz enthalten, dürfen aber durch ihre Nichterfüllbarkeit auch nicht bremsend und demotivierend wirken. Es wird zwischen qualitativen und quantitativen Zielen unterschieden.

Marktanalyse

Erhebung von relevanten Daten des anvisierten Marktes. Signale des Marktes sollen aufgenommen und identifiziert werden, um Kundenwünsche berücksichtigen zu können. Dazu müssen die erhobenen Daten ausgewertet und aufbereitet werden. Dabei können nur bereits existierende Märkte erforscht werden.

Marktforschung

Eine effektive Mediaplanung setzt eine solide Marktforschung über das jeweilige Marktsegment bzw. die Zielgruppe, die werbewirksam erreicht werden soll, voraus. Marktforschung ist die systematische (kurzzeitige oder kontinuierliche) Analyse des Marktes, um die gegebene Marktstruktur sowie die spezifischen Verhaltensweisen des Konsumenten in diesem Markt aufzuzeigen.

Media-Mix

Der Media-Mix bezeichnet die Kombination verschiedener Werbemedien, wie Radio, Print, TV, Kino, Außenwerbung, Mobile und Internet.

Mouseover

Lösen beim Mauskontakt (kein Klick) eine Aktion (z. B. Animation oder Vergrößerung des Banners) aus.

O

Offsetdruck

Druckverfahren, das sich für Auflagen ab ca. 500 Stück eignet.

P

Pantone

Farben, bei denen der jeweilige Farbton bzw. das Mischungsverhältnis genau festgelegt ist, man bezeichnet sie auch als Sonderfarben. Das Pantone-Farbsystem wurde 1963 von Pantone, Inc., einem amerikanischen Unternehmen, entwickelt. Jede Farbe hat eine eindeutige Nummer, anhand derer sie weltweit kommuniziert und identifiziert werden kann. Zur Auswahl der Farben verwendet man Referenzbücher, in denen die Farben und die dazugehörigen Nummern verzeichnet sind. Pantone-Sonderfarben finden häufig in den Bereichen Branding und Corporate Design bzw. Corporate Identity Anwendung, um eine exakte Farbgenauigkeit z.B. für das Firmen- oder Markenlogo zu gewährleisten und damit einen hohen weltweiten Wiedererkennungswert zu ermöglichen

Pitch

Wettbewerbspräsentation einer (Werbe-)Agentur im Kampf um einen Etat bzw. Klienten.

Point-of-Interest

Point of Interest (POI) sind Orte, welche für den Kunden von Bedeutung sein können.

Point-of-Sale

Die Begriffe Point of Sale (POS) und Point of Purchase (POP) sind gleichzusetzen. Wörtlich übersetzt bedeuten sie: Verkaufs- bzw. Einkaufsstelle aus Sicht des Konsumenten bzw. Verkaufsstelle aus der Sicht des Anbieters.

Pop-up

Pop-ups erscheinen in einem neuen Browserfenster und haben ein hohes Aufmerksamkeitspotenzial. Der User kann sich durch solche Werbeformen auch leicht gestört fühlen.

Public Relations (PR)

Öffentlichkeitsarbeit zur Pflege der Beziehungen zwischen einem Unternehmen und der Öffentlichkeit.

R

Reichweite

Anzahl bzw. Anteil von Zielpersonen, die mit einem oder mehreren Werbeträgern / Werbemittel (z. B eine Anzeige in einer Zeitschrift) mit einer oder mehreren Einschaltungen in Kontakt kommen.

Relaunch

Überarbeitung eines etablierten Produktes und Einführung am Markt.

Responsive

Responsive Webdesign stellt eine aktuelle Technik zur Verfügung, welche es ermöglicht mit Hilfe von HTML5 und CSS3 Media-Queries das einheitliche Anzeigen von Inhalten auf einer Website zu gewährleisten. Hierbei wird das Layout einer Website so flexibel gestaltet, dass dieses auf dem Computer- Desktop, Tablet und Smartphone eine gleichbleibende Benutzerfreundlichkeit bietet und der Inhalt gänzlich und schnell vom Besucher aufgenommen werden kann.

Die Vorteile von Responsive Webdesign zeigen sich in Statistiken und Trends zur Nutzung mobiler Endgeräte. Der steigende Marktanteil von Smartphones und Tablets wie iPhone und iPad erzwingen auch das Umdenken beim Gestalten von Webseiten.

RGB

Die Abkürzung RGB steht für Rot, Grün und Blau. Mit diesen Grundfarben lassen sich Bilder in nahezu allen Farbtönen auf Wiedergabegeräten wie zum Beispiel Fernsehern oder Monitoren darstellen.

S

Social Media

Social Media (deutsch: soziale Medien) findet Verwendung als Überbegriff für Medien, in denen Internetnutzer Erfahrungen, Meinungen, Eindrücke oder Informationen austauschen und Wissen sammeln.

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Als Suchmaschinenoptimierung (SEO) werden Maßnahmen bezeichnet, die dazu führen, dass eine Webseite in den organischen, also unbezahlten und natürlichen Suchergebnissen, eine höhere Position erhält.

T

Teaser

Anreißer, der das Interesse wecken soll.

Testimonial

Ein Werbeformat, welches die Produktbotschaft durch persönliche Erfahrungsberichte vermittelt. Dies kann durch Normalverbraucher (Real People Testimonial), oder bekannte und berühmte Persönlichkeiten (Celebrity Testimonial) erfolgen.

U

USP Unique Selling Proposition

Alleinstellungsmerkmal eines Produktes oder einer Dienstleistung in der Einschätzung des Kunden. Kaufanregender und einzigartiger Vorteil, durch den sich ein Produkt von Konkurrenzprodukten abgrenzt.

W

Werbebotschaft

Die Werbebotschaft ist der Kern der Werbung. Mit ihrer Gestaltung (Bild, Schrift, Ton) muss der Empfänger grundsätzlich aktiviert und informiert werden.

Werbemittel

Ein Werbemittel ist ein Element, wie zum Beispiel eine Anzeige, ein Plakat oder ein Hörfunkspot, über das eine Werbebotschaft kommuniziert wird. Man unterscheidet gedruckte, elektronische und sonstige (z.B. Werbegschenke, Sponsoring) Werbemittel. Nach der Wahl des Werbemittels legt man den Werbeträger fest, in dem die Werbebotschaft vermittelt werden soll.

Wiedererkennungswert

Prozentsatz der Befragten, die beim Durchblättern einer Testzeitschrift eine Anzeige oder einen redaktionellen Beitrag als „in diesem Heft gelesen“ wiedererkennen (Impact-Test).

Z

Zielgruppe

Eine Gruppe nach bestimmten Merkmalen und Kriterien ausgewählter Personen, die als potenzielle Kunden / Abnehmer eines Produkts angesehen werden. Deren genaue Analyse und Definition trägt dazu bei, dass die Werbebotschaft effizient auf die richtigen Personen gerichtet wird, womit auch die Werbekampagne erfolgreich wird.

Zielgruppensegmentierung

Die Aufteilung einer Zielgruppe nach unterschiedlichen Gesichtspunkten wie z.B. Alter, Einkommen, Geschlecht, sozialer Status oder Beruf.

Weiterlesen